Drucken

Doppelspitze führt Blasorchester Langgöns

Jörg Handeck und Ralf Olbort zu gleichberechtigten Vorsitzenden gewählt

(u). Die vakante Stelle des Vorsitzenden des Blasorchesters und Spielmannszugs Langgöns ist jetzt doppelt besetzt. Unter der Leitung des Vizevorsitzenden Jürgen Fitzenberger wurden während der Generalversammlung Jörg Handeck und Ralf Olbort zu gleichberechtigten Vorsitzenden gewählt.

Fitzenberger erstattete den Geschäftsbericht für das vergangene Geschäftsjahr. Dem Verein gehörten zum Jahresende 231 Mitglieder an, davon sind 32, fünf davon in Ausbildung, musikalisch Aktive des Blasorchesters. Der Spielmannszug besteht aus rund 25 Musikern, die wie das Blasorchester im „Alten Spritzenhaus“ ihre Probestunden abhalten. Natürlich gab es wieder das Frühlingskonzert und anlässlich des 75. Geburtstages des Ehrenvorsitzenden Otto Öhler wurde ein Ständchen gespielt. Das Blasorchester unter Leitung von Paul Momberger absolvierte im vergangenen Jahr 14 Auftritte, 40 Proben im Spritzenhaus und zwei Übungswochenenden.

Seit Frühjahr 1991 gibt es den Spielmannszug der Ehemaligen, der unter der Leitung von Berndt Schwan und Jürgen Öhler steht. Da der Verein in 2010 keinen Zeltplatzwart hatte und die Arbeiten auf mehrere Schultern verteilt waren, gab Rechner Reinhard K. Puhl einen Bericht für diese Einrichtung. Den Bericht der Jugend trug Jugendleiter Torben Handeck vor.

Am Kassenbericht von Reinhard K. Puhl gab es nichts zu beanstanden. Auf Antrag der Kassenprüfer Gerhard Stoll und Roland Sommer wurde der Vorstand einstimmig entlastet. Im kommenden Jahr wird die Kasse von Roland Sommer und Vera Thiesen Roth geprüft.

Lange Zeit in Anspruch nahm die unter der Leitung von Klaus Ulm stehende Vorstandswahl, die nach der Vereinssatzung in geheimer Wahl durchgeführt werden musste. Den beiden Auszählgruppen gehörten an Jennifer Jung, Otto Köster und Gerald Dörr sowie Markus Jung, Roland Sommer und Tobias Heim. Bevor die Wahlen durchgeführt werden konnten, musste zunächst die Vereinssatzung in § 11 Abs. 4 bezüglich der Zusammensetzung des Vorstandes geändert werden. Der Satzungsänderung wurde einstimmig zugestimmt. Der Gesamtvorstand setzt sich aus den beiden gleichberechtigten Vorsitzenden Jörg Handeck und Ralf Olbort, Vizevorsitzender Jürgen Fitzenberger, Schriftführer Frederic Stahlhacke, stellvertretender Schriftführer Christoph Puhl, Rechner Reinhard K. Puhl, stellvertretender Rechner Tobias Hetzler, Jugendwart Torsten Handeck (alle geschäftsführender Vorstand) sowie Zeltplatzkoordinator Gunther Bieneck und den Beisitzern Jasmin Puhl und Wolfgang Zörner (alle erweiterter Vorstand) sowie dem Ehrenvorsitzenden Otto Öhler zusammen.

Zahlreiche Ehrungen wurden als erste Amtshandlung von den beiden neu gewählten Vorsitzenden und dem im Amt bestätigten Vizevorsitzenden vorgenommen. Mit der bronzenen Ehrennadel des BDMV und der HMV-Ehrenurkunde sowie die bronzene Ehrennadel des Vereins wurde Jennifer Luh für zehn Jahre Musizieren geehrt. Auf 20 Jahre aktive Mitgliedschaft können Edeltraud Angerer (silberne Ehrennadel des BDMV und HMV-Ehrenurkunde) und Stefan Deminger (silberne Ehrennadel des BDMV, da er schon Vorzeiten beim Musikzug Oberkleen hat).

Mit dem Ehrenbrief des Vereins wurde Gunther Bieneck, Kornelia Bunk und Manfred Dern für 45-jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet. Die vorgesehenen Ehrungen für die verhinderten Hartmut Boller, Doris Pfeffer und Otto Reimer (alle 40 Jahre fördernde Mitgliedschaft), Gerhard Dern, Ulrike Oerter, Jürgen Öhler, Ursula Spies, Christel Strauf und Willi Thorn (alle 45 Jahre Mitgliedschaft) sowie Robert Brückel (50 Jahre fördernde Mitgliedschaft) werden noch nachgeholt. Für den guten Probenbesuch wurden geehrt Edeltraud Angerer und Ralf Olbort, die nur zweimal fehlten, dreimal fehlte Otmar Gierhake, während Reinhold Brückel und Jürgen Fitzenberger auf fünf Fehlzeiten kamen.

Fitzenberger sprach Markus Mehl besonderen Dank aus, der acht Jahre und vier Monate an vorderster Front den Verein vertrat und führte. Fitzenberger gab der Hoffnung Ausdruck, dass Mehl trotz seines Rücktritts als Vorsitzender dem Verein auch weiterhin als aktives Mitglied zur Verfügung steht.

Zum Abschluss des offiziellen Teils zeigte Ehrenvorsitzender Otto Öhler noch Bilder vom Vereinsgeschehen des vergangenen Jahres.

Auf dem Terminplan für 2011 stehen unter anderem Übungswochenende Blasorchester in Kronberg/Taunus (11. bis 13. März), Frühlingskonzert in Langgöns (10. April), Hessentagsauftritt (13. Juni), Frühschoppenkonzert Bürgerhaus Langgöns (23. Juni), Weinfest mit Hofkonzert (11. September), Übungswochenende Blasorchester in Grävenwiesbach (28. bis 30. Oktober).


Ehrungen des Blasorchesters und Spielmannszugs Langgöns (von links): Jörg Handeck, Gunther Bieneck, Kornelia Bunk, Manfred Dern, Edeltraud Angerer, Vizevorsitzender Jürgen Fitzenberger, Jennifer Luh, Stefan Deminger und Ralf Olbort.
Foto: Schu


Quelle: Gießener Anzeiger