Drucken

Unser neues Gruppenbild ist online!

Endlich haben wir es geschafft, ein neues Gruppenbild anfertigen zu lassen. Weitere Infos über unser Orchester gibt es unter der Rubrik "Blasorchester"!
Wer Interesse hat, bei uns mitzumachen, ist jederzeit gerne willkommen.
Entweder einfach mal freitags von 20°°Uhr - 22°°Uhr bei uns in der Probe vorbeikommen (Pinggasse 10 in Langgöns) oder bei Fragen unser Kontaktformular unter der Rubrik "Kontakte" ausfüllen. Wir haben in allen Registern noch Platz! ;-)


17038754 1292977034118699 3915409168742830832 o
Drucken

Generalversammlung 2017

Vielbeachtete Auftritte in St. Ulrich


  865295 topslider 1oEwfv tF1RAZ

Ehrungen mit (v. l.) Markus Mehl, Klaus Romig, Tobias Hein, Laura Zörner, Klaus Ulm und Reinhard Puhl. (Foto: pm)



Die Höhepunkte des abgelaufenen Jahres wurde bei der 50. Jahreshauptversammlung des Vereins Blasorchester und Spielmannszug Lang-Göns noch einmal thematisiert. Bei den Neuwahlen des Vorstands wurde der Erste Vorsitzende Markus Mehl wiedergewählt. Außerdem gab es bei der Versammlung im Vereinsheim, dem Alten Spritzenhaus in der Pinggasse, Ehrungen langjähriger und verdienter Mitglieder.

Bei den Vorstandswahlen trat Jürgen Fitzenberger als zweiter Vorsitzender nicht mehr zur Wahl an, das Amt blieb unbesetzt. Ilka Schmidt wurde als Schriftführerin ebenso wiedergewählt wie Kassenwartin Laura Zörner, deren Stellvertreterin Laura Wahl und Jugendleiter Tobias Hein. Reinhard Puhl führt das Amt des Zeltplatzkoordinators alleine fort. Neue Kassenprüferin ist Vera Thiesen-Rath.

Der Verein hatte Ende 2016 208 Mitglieder, genauso viele wie im Vorjahr. 35 Mitglieder sind aktiv, wovon zwölf in Ausbildung sind. 24 sind im Blasorchester aktiv, elf machen bei den Blasorchester »Kids« mit. Es gibt 13 Vereinsmitglieder unter 18 Jahren. Die Probe ist immer freitags von 20 bis 22 Uhr im Alten Spritzenhaus. 38 Proben und acht Auftritte gab es 2016.

Markus Mehl gab einen Jahresrückblick: Beim traditionellen Frühschoppenkonzert auf dem Zeltplatzgelände im Mai spielte das Orchester bei schönem Wetter vor großem Publikum. Weitere Auftritte hatten die Musiker auf dem Langgönser Dorfgemeinschaftstag und beim Musikalischen Sommer auf dem Gießener Schiffenberg. Dort spielten sie erstmalig unter ihrem neuen Dirigenten Andreas Tröster. Absoluter Höhepunkt des Vereinsjahres war im Sommer die Konzertreise zum Bundesmusikfest in der österreichischen Partnergemeinde St. Ulrich. Dort hatte das Blasorchester unter der musikalischen Leitung von Lutz Herbel mehrere vielbeachtete öffentliche Auftritte vor großem Publikum.

Für 2017 stehen diese Termine schon fest: Am Faschingssamstag, 25. Februar, tritt das Blasorchester wieder beim »Kappenabend« im Bürgerhaus Lang-Göns auf. Am Faschingssonntag folgt die Teilnahme am Faschingsumzug in Hanau-Steinheim. Das Frühlingskonzert findet am 23. April statt, auch beim Langgönser Dorfgemeinschaftstag am 10. Juni sind die Blasmusiker dabei. Zu seinem traditionellen Frühschoppenkonzert lädt das Orchester am 15. Juni auf das Zeltplatzgelände ein. Am 6. August treten sie beim Brunnenfest in Grüningen auf.

Für 45-jährige fördernde Mitgliedschaft wurde Klaus Romig geehrt. Rosemarie Naumann, Hans-Adolf Valentin und Christel Velten sind ebenso lange Mitglieder, sie waren verhindert und bekommen ihre Urkunden nachgereicht. Klaus Ulm zählt seit 30 Jahren zu den aktiven Mitgliedern und wurde von Markus Mehl gewürdigt. Seit zehn Jahren gehört Stefanie Bieneck dem Ensemble an. Bei den Probenbesuchen fehlten Laura Zörner, Tobias Hein und Reinhard Puhl jeweils nur zweimal.

Markus Mehls dankte allen, die den Verein unterstützen, insbesondere der Kassenwartin und »guten Seele« Laura Zörner. Auch der Gemeinde Langgöns galt sein Dank für die Unterstützung. Gunther Bieneck, langjähriges Vereinsmitglied und Lang-Gönser Ortsvorsteher, würdigte die Verdienste des Vereins für die Bereicherung der musikalischen Vielfalt und das soziale Miteinander im Ort.


Quelle: Gießener Allgemeine Zeitung

Drucken

Nach dem Auftritt ist vor dem Auftritt...

Nach einem erfolgreichen Auftritt am vergangenen Sonntag bei der FFW Langgöns, sind wir am kommenden Freitag, 27.01.17 von 19.00h bis 19.30h, beim Neujahrsempfang der Gemeinde Langgöns zu hören - wieder gemeinsam mit dem Musikzug Oberkleen.


csm Neujahrsempfang 78054021f2
Drucken

Unser erster Auftritt in diesem Jahr...

...ist am 22.01.17 ab ca. 12.30h gemeinsam mit dem Musikzug Oberkleen bei der feierlichen Übergabe des neuen Staffellöschfahrzeuges und des Einsatzleitwagens der FFW Langgöns im Feuerwehrgerätehaus "An der Alten Bach". Wir freuen uns!

14484803 311345459234242 8058458543143928834 n
Drucken

Wir wünschen allen...

Weihnachten11
Drucken

Bald beginnt die schöne Weihnachtszeit...

csm WM Plakat2016 373f71c89b


Nur noch wenige Wochen und es ist wieder Zeit für den schönen Langgönser Weihnachtsmarkt.
Auch wir werden Sie wieder mit unserer Marktbude "Zur lustigen Bratwurst" vor dem Haus Moorgasse 2 mit leckeren Brat- und Rindswürstchen sowie heißem (vom "Jägermeisterteam" Grüningen selbstgekeltertem!) Apfelwein, alkoholfreiem Kinderpunsch und Kaltgetränken bewirten.
Musikalisch sind wir natürlich auch dabei - mit dem Blasorchester und den "Blasorchester Kids" spielen wir am Sonntag, den 04.12.16 um 16.30h auf der Marktbühne vor der Sparkasse.

Wir freuen uns auf Sie!
Drucken

Endlich ein neuer Dirigent...

Neuer Dirigent Andreas Tröster gibt sein öffentliches Debüt mit dem Blasorchester Langgöns kommenden Sonntag auf dem Gießener Schiffenberg

 
Lang-Göns (ikr). Die Musiker des Blasorchesters Langgöns freuen sich schon ganz besonders auf den kommenden Sonntag. An diesem 24. Juli treten sie im Rahmen des Musikalischen Sommer auf dem Schiffenberg in Gießen um 11.30 Uhr auf. Das Konzert wird mit einer Premiere aufwarten: Die Bläser aus Langgöns spielen zum ersten Mal offiziell unter der Leitung ihres neuen Dirigenten Andreas Tröster.


Der neue Dirigent füllt eine Vakanz, die im vergangenen Oktober begann. Markus Mehl, der 1. Vorsitzende des Blasorchesters Langgöns, übernahm in der Zwischenzeit kommissarisch das Dirigentenamt. Der 33-jährige neue musikalische Leiter des Ensembles mit Wohnsitz in Laubach-Ruppertsburg stellte sich am Rande der wöchentlichen Probe vor und verriet erste Ziele: Musik spielt für Andreas Tröster seit frühester Kindheit eine wichtige Rolle. "Es begann im dritten Lebensjahr mit der musikalischen Früherziehung, mit fünf Jahren lernte ich Blockflöte spielen, Klarinette folgte mit sieben Jahren und als ich zehn war, kam noch das Saxophon dazu“, erzählt „der Neue“. Er stammt aus Butzbach-Griedel und ist mit dem dortigen Musikverein groß geworden, betreute und leitete dort auch das Jugendorchester und war Ausbilder. In der Kapelle der Freiwilligen Feuerwehr Butzbach ist er heute noch mit Saxophon und Klarinette aktiv. Von 2004 bis 2014 leitete er den Musikzug Kirch-Göns. Aktuell ist er bei den Original Biebertaler Musikanten Dirigent, aber auch Musiker. In Langgöns konzentriert er sich ausschließlich auf das Dirigat.


"Bereits jetzt ist schon fest angedacht, das jährliche Frühlingskonzert wieder zu etablieren“, verriet Andreas Tröster, der als KFZ-Meister arbeitet und dem nachgesagt wird, dass er zielstrebig klare Ziele verfolgt. Er mag die sinfonische Blasmusik, ist aber durch die volkstümliche Blasmusik geprägt. "Diese soll selbstverständlich auch weiter ausgebaut werden", sagte er.

 
„Wir sind sehr froh, dass unser Orchester wieder einen Dirigenten hat“, brachte der 1. Vorsitzende des Blasorchesters Langgöns, Markus Mehl, die einhellige Meinung der Aktiven zum Ausdruck. Andreas Tröster und er kennen sich schon lange durch das Musizieren, "zufällig hat es zeitlich dann auch gepasst, nachdem es anfänglich erst Terminprobleme gegeben hatte“, berichtete Markus Mehl sichtlich erleichtert. Nach einem Probedirigat von Andreas Tröster hat sich das Orchester für ihn entschieden, vorher waren mehrere andere Bewerber getestet worden. Wer nun Lust bekommen hat, den neuen Dirigenten des Blasorchesters Langgöns in Aktion zu erleben, sollte ganz einfach kommenden Sonntag auf den Schiffenberg kommen.


Bild unten: Strahlende Mienen: Markus Mehl (l.) überreichte dem neuen Dirigenten des Blasorchester Langgöns, Andreas Tröster, ein Vereins-Polo-Shirt. Foto: Rieger
index
Drucken

Dorfgemeinschaftstag Langgöns - auch wir sind wieder dabei!

Wir freuen uns auf unseren nächsten Auftritt auf dem Dorfgemeinschaftstag im Niederhofen in Langgöns.
Ab 12.00h sind wir auf der Bühne zu hören!

Drucken

Schön war's!

Plakat Frühschoppenkonzert 2016 DINA 4
Drucken

Blasorchester erobert wieder Faschingsbühne

Der Initiative des Vereins "BAU" ist es zu verdanken, dass 2016 wieder einmal Trubel und Heiterkeit in das Bürgerhaus zurückkehrte. Und diesem Vorhaben schloss sich auch das Langgönser Blasorchester an, indem unser Angebot einen musikalischen Beitrag am Kappenabend zu leisten gerne angenommen wurde.

So übten wir in den vergangenen Wochen im Alten Spritzenhaus entsprechende Musikstücke ein, damit beim begeisterungsfähigen Publikum der Funken übersprang. In unseren Clownskostümen marschierten die 22 gut gelaunten Musiker nach einigen Eröffnungsworten der Veranstalter mit einem Faschingsliederpotpourri in den Kleinen Saal des Bürgerhauses ein. Danach folgten auf der Bühne vier weitere Stücke, bei denen sich das Publikum zum Mitklatschen und Mitsingen entschloss. Schließlich wurde noch eine Zugabe gefordert und die „Fischerin vom Bodensee“ zum Mitsingen ein weiteres Mal gespielt. Also alles Bestens und prima Stimmung in Langgöns.

Dem "BAU" gratulieren wir zu der gelungenen Premiere seines Kappenabends und hoffen, dass sich im kommenden Jahr noch mehr Menschen vom Faschingsbazillus anstecken lassen und das  Gemeinschaftsgefühl höher einschätzen als das Solistendasein in den heimischen Wänden.

Die Aufnahme entstand während des Bühnenauftritts beim Kappenabend am 06.02.2016.